Nößlachfreizeit 2016 - Ein Rückblick -

Nößlachfreizeit 2016 – Ein Rückblick

Vom 16.-22. Oktober machten sich 20 Teens, Junge Erwachsene und MitarbeiterInnen auf die Reise zu den Nößlachjoch-Hütten in Österreich. Das Gruppenfoto ist auf dem Berggipfel entstanden, den wir am Tag nach der Anreise erklommen haben (von 1700m auf 2250m). Wenn wir nicht gerade die frische Bergluft eingeatmet haben, sangen wir viele Lobpreislieder und spielten unzählige Runden Gesellschaftsspiele. Ein Highlight war die Fahrt mit der längsten Alpen-Achterbahn der Welt, die fast 3,5km lang ist.

Täglich wurden wir von unserem Küchenteam perfekt versorgt, sodass wir in den Bibelarbeiten den Galaterbrief näher unter die Lupe nehmen konnten. Paulus wollte die Galater vor einem falschen Evangelium warnen. Der Mut des Paulus für die Gute Botschaft einzutreten ist uns zu einem Vorbild geworden. Der Film „Gott ist nicht tot“ hat uns außerdem mit einer Geschichte ermutigt, in der deer Glauben Wiederständen standgehalten hat. Nach dem Bibelarbeiten kamen viele Fragen zum Glauben an Jesus auf. An unserem letzten Abend haben wir uns bewusst Zeit für das Gebet genommen und viele Teens wollte für sich beten lassen.

Um Gottes Liebe praktisch weiterzugeben sind wir nach Insbruck in ein Seniorenwohnheim gefahren. Dort haben wir mit den Senioren gespielt, sind mit ihnen spazieren gegangen und haben mit ihnen gesungen. Es hat viel Spaß gemacht zu sehen, wie sich die alten Leute über unseren Besuch gefreut haben.

Vielen Dank nochmal an alle MitarbeiterInnen, BeterInnen und UnterstützerInnen! Ihr hab dazu beigetragen, dass wir eine sehr gesegnete Zeit hatten!

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*